Überwachung des Mitarbeiters über dessen PC – Kündigung unzulässig!

Erneut hat sich das Bundesarbeitsgericht mit einem Fall der Mitarbeiterüberwachung und einer darauf folgenden Kündigung beschäftigt. Darf ein Arbeitgeber den PC eines Mitarbeiters überwachen und aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse eine verhaltensbedingte Kündigung aussprechen? Die Überwachung von Mitarbeitern und daraus folgende Sanktionen, wie etwa Kündigungen, sind immer wieder Thema arbeitsgerichtlicher Rechtsprechung. Neben der Videoüberwachung erhält auch zunehmend der Computer Einzug in die arbeitsgerichtliche Rechtsprechung. Lesen Sie hier wie Rechtsanwalt Hautumm den heute vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fall als Arbeitsrechtsexperte der Süddeutschen Zeitung kommentiert.

 

Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.kanzlei-hautumm.de/ueberwachung-des-mitarbeiters-ueber-dessen-pc-kuendigung-unzulaessig.html
YouTube
YouTube
LinkedIn